Fußabdrücke am Strand

Jod

Jod

Als natürlicher Bestandteil des Meerwassers ist Jod bzw. Jodid ein wichtiges Spurenelement für den Stoffwechsel. Insbesondere Braunalgen enthalten größere Mengen dieses Spurenelements, um sich gegen bakteriellen Befall und oxidativen Stress zu schützen. Obwohl Deutschland weithin als Jodmangel-Gebiet gilt, kann die Aufnahme größerer Mengen Jod auf Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen negative Auswirkungen haben. Die maximale Gesamttageszufuhr an Jod sollte 500 Mikrogramm nicht überschreiten (Bundesamt für Risikobewertung, 2007).

Zurück zur Liste